Sehenswürdigkeiten in Monaco

30.05.2017  # Patrick Mai

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Monaco

Es  gibt eine Vielzahl an wunderschönen Parks und Gärten, der bekannteste ist der Jardin exotique de Monaco-Der Botanische Garten.

Mehr hier

Die Museen in Monaco sind,     gemessen an der Qualität, nicht so teuer. Das bekannteste Ziel ist das Ozeanographische Museum Monacos.

Mehr hier

Spielbank Monte Carlo, Fürstenpalast, Cathedrale,... die historischen Bauten sind auβergewöhnlich gut gepflegt und in einem einmaligen Umfeld.

Mehr hier

Die meisten Sehenswürdigkeiten Monaco's, sozusagen in konzentrierter Form, finden Sie in Monaco-Ville, wo es das Ozeanographische Museum, den Prinzenpalast, die Kathedrale und das Fort Antoine gibt.

Ein Urlaub in Monaco will gut geplant sein!

Monaco, Monte Carlo, Spielbank Monte Carlo, Formel 1, Steuerparadies… Jeder verbindet mit dem zweitkleinsten Land der Welt seine eigenen Gedanken.

Monaco ist jedoch nicht nur Steueroase und Zufluchtsort der Reichen und Schönen. Monaco lädt auch ganz einfach ein, sich treiben zu lassen und zu verweilen.

Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in Monaco. Ob Spielbank von Monaco oder Ozeanographisches Museum von Monaco, das Palais, ….


Bei einem Urlaub an dieser traumhaften Mittelmeerküste sollte ein Ausflug in das mondäne Monaco mit auf dem Programm stehen.

Monaco ist wie alle Küstenstädte der Côte d'Azur sehr gut erreichbar.

Von Nizza nach Monaco sind es nur 30 Autominuten, von Cannes nach Monaco 55 Minuten Fahrzeit auf der Autoroute du soleil A8 .


Gegliedert ist Monaco in 4 traditionelle  Stadtbezirke, welche wiederum in 9 Distrikte unterteilt sind.

  • Der bekannteste Stadtbezirk ist Monte Carlo mit der Spielbank von Monte Carlo.
  • Monaco-Stadt (Monaco-Ville), als der historische Sitz des Fürstentums, mit dem Felsen "Le Roc" und Prinzen Palast
  • La condamine um den Hafen Hercule
  • Fontvieille, Industrieviertel, im Südliche Teil Monaco’s am Meer gelegen

Doch nicht so klein...

Auch wenn Monaco recht klein erscheint, so ist es doch möglich alle vier Stadtbezirke und alle Sehenswürdigkeiten Monaco’s an einem Tag ablaufen.

Empfehlenswert ist es, das Auto so nahe wie möglich an der Altstadt abstellen und dann zu Fuß, per Boot und Bus die Stadt (bzw. das Land) erkunden.

Es gibt zahlreiche Fahrstühle welche das Fortbewegen im bergigen und felsigen Monaco erleichtern. Von Ost nach West ist Monaco somit in gerade mal 45 Minuten durchquert.


Da die Côte d’Azur noch viel mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten hat, würde ich nicht mehr als einen Tag in Monaco verbringen und gezielt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ablaufen bzw. -fahren.

Aktuelle Ereignisse zu Monaco finden Sie auf der offiziellen Website von Monaco.

Karte mit Anfahrtsroute, Parkplätzen und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Monaco

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Monaco's finden Sie auf meiner Karte von Monaco. Sie finden auch die 3 traumhaften Anfahrtsrouten “Basse Corniche” (M6098), “Moyenne Corniche” (M6007), “Grande Corniche”. Einfach reinzoomen.