Endlich mal eine Seite, die die tatsächlichen Verhältnisse...

von Jörn
(Hamburg)

eine Seite, die die tatsächlichen Verhältnisse im französischen Verkehr gut wiedergibt.
Seit 40 Jahren fast jedes Jahr in Frankreich, meist im Süden (Provence, Languedoc) unterwegs fühle ich mich in Frankreich auf den Straßen wohler,
weil:
- erheblich weniger "Durchgeknallte", also Drängler, Raser etc., dennoch
- eine insgesamt zügigere, fließendere Fahrweise,
- ein wesentlich kooperativer Fahrstil durch ein im Schnitt deutlich höheres Verkehrsverständnis und
- vor allem im Süden Kreisverkehre statt Ampeln!

Kommentar für Endlich mal eine Seite, die die tatsächlichen Verhältnisse...

Durchschnittliche Bewertung starstarstarstarstar

Hier klicken um Ihre eigenen Kommentare hinzu zu fügen

Aug 31, 2022
Bewertung
starstarstarstarstar
Nachtblind oder Urlaubstrunken? NEW
von: Anonym

Komisch, mir stehen in der Provonce ständig Autos im Kofferraum, weil ich die Begrenzungen beachte. Dazu wahnsinnige Überholvorgänge, die mehrfach ohne mein ausweichen in der Katastrophe geendet wären. Klar, passiert in DE auch... einmal im Jahr. Hier 14 Tage Urlaub und der Zähler steht auf 4...

Sep 11, 2017
Bewertung
starstarstarstarstar

von: Patrick

Dann sind wir ja einer Meinung;) Ich fahre auch viel lieber bei konstant 130km/h auf französischen Autobahnen als auf deutschen Autobahnen bei welchen 60km/h bis unbegrenzt, ständig bremsen und beschleunigen und einer Agressivität....

Hier klicken um Ihre eigenen Kommentare hinzu zu fügen

Sie möchten einen eigenen Artikel verfassen? Dann gehts hier weiter... Autofahren in Fankreich.