Die Verdon Schlucht
Der französische Grand Canyon mitten in der Provence

12.11.2017 # Patrick Mai

Wo liegt eigentlich die Verdonschlucht?


Die Verdon Schlucht, der Gorges du Verdon, auch als der “Grand Canyon du Verdon” genannt, ist eine in Europa einzigartige Schlucht und ein Muß bei einer Reise nach Südfrankreich.

Sie befindet sich in Südfrankreich in der Provence, etwa 70 km westlich von Nizza/Côte d’Azur.

Adresse Verdonschlucht: Pont du Galetas, 04360 Moustiers-Sainte-Marie, Frankreich  ⌖43.8017, 6.2501

Schön ja, aber

Sind Sie zur falschen Zeit oder der an der falschen Stelle in der Verdon Schlucht, dann könnten Sie auch enttäuscht werden.

  • Wie ist das Wetter in der Verdon Schlucht
  • Baden im Lac Ste Croix und in der Schlucht. Erlaubt? Wo? Wassertemperaturen?
  • Klettern im Naturpark Verdon
  • Kanu- und Kajak leihen - Was ist zu beachten
  • Surfen, Kiten, Stand Up Paddle, Canyoning -
  • Was geht noch in der Schlucht?
  • Was ist die beste Anfahrtsstrecke für den Gorges du Verdon?
  • Welche Sehenswürdigkeiten gibts noch im Bereich der Schlucht?
  • Camping oder Hotel? Oder doch gleich eine Ferienwohnung für 1 Woche?
  • Karte mit allen wichtigen Spots im Naturpark Verdon

Antworten auf all diese Fragen, die beste Reisezeit und auf was Sie noch achten müssen bei einem Besuch in der Verdonschlucht gibts auf dieser Seite.

Die Verdon Schlucht gehört zu den “Grands Sites de France”

Die Verdon Schlucht gehört zu den “Grands Sites de France” - Nur 14 Monumente in Frankreich haben dieses Label, welches alle 6 Jahre neu vergeben wird.

Auf über 33km Länge  hat sich der türkisfarbene Fluß Verdon eine Schlucht ins Kalk-Massiv 400-700m tief eingearbeitet. Sie zieht jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt an. Aber auch für die  “locals” ist diese Gegend ein Paradies. Einer vielzahl an Sportarten kann in einer traumhaften Umgebung nachgegangen werden.

Das besondere an der Region um den Gorges du Verdon ist die abwechslungsreiche Natur:

Sie finden ebene Flächen auf den Hochplateaus, Berge, Täler, steile Felswände und Klippen, türkisfarbenes Wasser und romantische kleine Dörfer mit viel Charme.


Beste Reisezeit

Die Verdon Schlucht können Sie das ganze Jahr über besuchen. Ich würde die kühleren Monate November bis Februar meiden.

Im Hochsommer, im Juli und August ist es in der Region um den Gorges du Verdon zwar nicht so heiß wie im restlichen Süden Frankreichs, nur verderben die großen Touristenanstürme dieses einzigartige Stück Natur. Deshalb auch nicht so ideal.

Also April bis Juni und September/Oktober sind wohl die angenehmsten Monate für einen Besuch.


Das Wetter in der Verdon Schlucht.

Sind Sie in der Hauptreisezeit Juli/August in Südfrankreich, dann müssen sie mit heißem Sommerwetter rechnen.

Temperaturen jenseits der 30 Grad sind durchaus üblich.  

Der Naturpark um die Verdon Schlucht  ist eine gute Möglichkeit, diesen Temperaturen etwas zu trotzen.

Der See, im Sommer bis zu 26 Grad warm, bringt Abkühlung und häufig kommt im Gorges du Verdon am Nachmittag ein leichter Thermal Wind auf.

In der Schlucht selbst gehen die Wassertemperaturen je tiefer man vordringt immer weiter zurück. 18 Grad im Sommer an einigen Stellen sind durchaus möglich.


Der im über 188.000ha großen Naturpark Verdon liegende Gorges du Verdon liegt auf etwa 500m Höhe und hat Felswände bis zu 700m hoch. Es handelt sich um die Voralpen und diese bergige Gegend unterliegt größeren Wetterschwankungen als dies noch 50km südlich in Küstennähe der Fall ist. Sie können heißestes Sommerwetter mit 35 Grad an der Côte d’Azur haben und bei einem Abstecher in die Verdon Schlucht bei 23 Grad, Regen und Gewitter ins frösteln kommen ;) .

Auch in den übrigen Jahreszeiten können Sie mit 5-10 Grad Temperaturunterschied gegenüber der Küstenregion rechnen.


Baden im Lac de Sainte - Croix und in der Verdonschlucht

Dem türkisfarbenen sauberen Wasser in der Verdon Schlucht und im anschließenden Stausee Lac St Croix kann man kaum wiederstehen.

Der Stausee ist übrigens der drittgrößte in Frankreich. Zu jeder Tageszeit schimmert das türkisfarbene Wasser in einem anderen Ton.

In einigen Buchten haben Sie das Gefühl irgendwo in einem Criques an der Côte d’Azur zu sein. Nur mit weniger Leuten und Süßwasser;)

Aber Vorsicht, nicht überall ist das Baden erlaubt und an einigen Stellen sogar gefährlich. Achten Sie deshalb unbedingt auf die Hinweisschilder.


Mögliche Badestellen am Lac de Ste-Croix am Gorges du Verdon:

1) Strand in Bauduen (Plage Bauduen)     ⌖ 43.73199, 6.17772

Nicht weit vom kleinen Dorf Bauduen entfernt, befindet sich der Strand Bauduen am Ufer des Stausees Lac de Sainte Croix. Weiße Kieselsteine laden zum Baden in das in das türkisfarbene Wasser ein. Der Strand ist im Sommer bewacht. Ein Boots- und Surfverleih ist nur einige 100m entfernt. In der Hochsaison aber recht voll. Alternativ können Sie weiter am Ufer entlang fahren und auf der Gegenseite der Bucht einen etwas weniger überlaufenen aber nicht bewachten Strandabschnitt suchen.

2) Plage du Galetas bei Aiguines   ⌖ 43.7991, 6.24205

Der Strand ist nicht weit von der berühmten Brücke pont de Galetas entfernt, welche direkt am Ende der Verdon Schlucht die beiden Ufer überbrückt. Insbesondere in der Hochsaison sind hier aber extrem viele Touristen, da 2 große Verleihstationen verschiedenste Wassersportgeräte anbieten, um in den nur wenige 100m entfernten Gorges du Verdon zu gelangen. Im Juli und August würde ich diese Stelle zum Baden vermeiden. Für einen unbedingt empfehlenswerten Abstecher in die Schlucht kommen Sie aber an diesem Spot nicht vorbei. Je nach Wasserstand, finden Sie Kiesel-/Steinstrand oder etwas Grass.

3) Plage de Margaridon (Les Salles sur Verdon)   ⌖ 43.77347, 6.20459

Am Fuß des kleinen Dorfes Les Salles du Verdon befindet sich der  plage de Margaridon. Er ist nur etwa 6km von der Verdon Schlucht entfernt. Der nette Sand und Kieselstrand am Lac de St. Croix ist im Sommer zum Teil bewacht. Ein Wassersportzentrum ist in unmittelbarer Nähe.

4) Baden in den “Le Styx du Verdon” - La Palud sur Verdon    ⌖ 43.7532, 6.32354

Es ist wahrscheinlich die spektakulärste Bademöglichkeit, direkt im Gorges du Verdon.

Dieser Art “mini Grand Canyon im großen grand canyon”  ist allerdings auch sehr schwierig im Zugang. Über den Wanderweg sentier de l’Imbut können sie diesen einzigartigen Spot erreichen. Die Schlucht wird an dieser Stelle extrem eng. Zum entspannten Baden gehen mit Kindern natürlich völlig ungeeignet. Fürs canyoning allerdings ideal.

5) Le Couloir Sanson (Rougon)    ⌖ 43.78674, 6.39536

Etwas leichter zugänglich wie die Styx, gehört auch diese Stelle zu den wenigen Orten an welchen canyoning möglich ist. Auch diese Stelle in der Verdon Schlucht ist atemberaubend und gehört zu den schönsten in der Schlucht. Zu erwähnen wäre hier z.B la Baume aux Pigeons, ein durch den Fluß erschaffer Hohlraum mit einer eindrucksvollen Höhe von  60 metern am Fuße eines nicht weniger beindruckenden Felsens.

Weitere Badestellen unweit der Verdon Schlucht

6) Plage du Cheiron - Castellane   ⌖ 43.87512, 6.51879

In der Gemeinde Castellane, etwa 40 km vom Gorges du Verdon entfernt, befindet sich der See Lac de Castillon. Die Ortschaft Cheiron am westlichen Ende des Sees hat Campingplätze und diesen netten kleinen Strand zu bieten. Bewacht in der Hochsaison, mit diversen Wassersportaktivitäten (Base nautique Sirocco), ein bißchen Sandstrand, ein bisschen Rasen, Blick auf die Berge… für jeden etwas dabei. Vor allem aber ruhiger wie der größere bekannte See direkt am Gorges du Verdon, der Lac Ste Croix.

7) Strand “Plage du Plan” bei Saint André des Alpes   ⌖ 43.946164, 6.515375

Im nördlichsten Teil des Sees Lac de Castillon, in der Gemeinde  Saint André des Alpes befindet sich der Strand Plage du Plan der wahrscheinlich der meist-frequentierteste der Region ist. Nicht nur Baden ist an diesem “Gras-Strand” möglich, sondern auch viele weitere Wassersportaktivitäten werden angeboten. Kanu- und Kajak ausleihen, Tretboot oder Stand up paddle werden angeboten. Behindertengerecht.

8) Strand “Plage du Touron” bei Saint Julien du Verdon  ⌖ 43.91254, 6.54295

Etwa in der Mitte, am Ostufer des Sees Lac de Castillon liegt der Strand Plage du Touron. Nur wenige 100m vom Dorf St Julien du Verdon entfernt, gibt es an diesem Grasstrand auch die Möglichkeiten Kanu, - Kajak und Tretboote auszuleihen.



Den Gorges du Verdon mit einem Guide entdecken

Für einen geführten Tagesausflug in den Naturpark Verdon sollten Sie sich die Angebote unseres Partners Getyourguide anschauen.



9) Saint-Julien Plage am Lac lac d'Esparron de Verdon  ⌖ 43.73221, 5.93767

Der Lac d’Esparron de Verdon liegt weit westlich vom Gorges du Verdon und ist ein kleines Naturparadies. In der Nähe des Dörfchens Gréoux-les-Bains führt ein kleiner Weg hinab zum Strand. Die Zufahrt kann in der Hochsaison aber reglementiert sein. Planen Sie Parkgebühren in Höhe von 4€* ein.

Seit 2017 sind die Parkmöglichkeiten auf 200 Autos beschränkt. Ein Shuttlebus wird aber angeboten.

Türkisfarbenes Wasser, Natur pur, Sandstrand, viel Ruhe…, man hat den Eindruck irgendwo am Meer in einem Criques zu sein.

Es gibt eine kleine Snackbar und eine Leihstation für Kanu, - Kajak, Elektro- oder Tretboot.

Der See ist Trinkwasserspeicher und hat ausgezeichnete Wasserqualität. Im Juli 2017 fand ich jedoch die Information das Baden nicht erlaubt sei.
*Stand 2017

10) Pont de Carajuan (Trigance)   ⌖  43.79179, 6.43214

Eine natürliche Badestelle finden Sie bei Trigance an der Pont de Carajuan. Die bezaubernde alte  Brücke liegt zwischen dem See Lac de Castillon und dem großen Stausee Lac de Sainte Croix. Traumhafter Ausblick in den Gorges du Verdon, der Kieselstrand ermöglicht einen recht einfachen Zugang zum Fluß. Badeschuhe nicht vergessen!


Wandern und Klettern im Naturpark Verdon

Unter den französischen Kletterern gilt die Verdonschlucht als “der Felsen der Superlative, die einzig Wahren, die Echten”. Weiterhin wären es “ ...die Größten, die Schönsten, die Schwindelerregendsten, die Mystischsten, die Grauesten, die Weißesten, die Wildesten, die meist Besuchten, die Faszinierendsten, die Unvergesslichsten, ...Felsen... mit der größten Geschichte….” . Das sagen die Franzosen.

Seit über 60 Jahren wird am Verdon-Felsen geklettert, wobei erst in den letzeten Jahrzenten ein breiteres Publikum den Zugang zur Wand gefunden hat. In den Anfangsjahren war es einer gewissen Elite vorenthalten. Die Schwierigkeitsgrade beginnen bei 5c/6a. Die Kalksteinwände des Verdons die 250-700m abfallen, gehören in jede "to do liste" eines sich respektierenden Kletterers. Die Auswahl unter den 1500 Routen ist riesig.

Es ist aber alles doch etwas anders. Der Aufstieg beginnt mit dem Abstieg. Das gewöhnungsbedürftige abseilen am Anfang jeder Tour war mit Sicherheit der Grund warum dieses Revier erst so spät “akzeptiert” wurde. Nur wenige Touren führen von “unten nach oben”.


Im Prinzip gibt es zwei prinzipielle Möglichkeiten

  • Die “alten” Routen die in den 60iger/70iger Jahren geöffnet wurden. Diese sind nicht immer sehr gut ausgestattet und nicht schwiergier als 6a, aber dennoch nicht zu unterschätzen und benötigen eine gewisse Erfahrung
  • Die “modernen” Routen, welche seit den 80iger Jahren existieren, sind im allgemeinen gut ausgestattet und entsprechen eher dem heutigen Kletterstil. Oft gibt es aber hier Warteschlangen


Wann Klettern?

Wandern und Klettern in der Verdonschlucht geht am besten im Frühling und Herbst an der rechten Uferseite. Die linke Uferseite ist eher im Sommer begehbar. Dies sind nur Richtwerte. Es hängt natürlich noch von der genauen Lage der Wand ab, Uhrzeit des Einstiegs, Dauer, Temperatur, Wind…

Klettertouren in der Verdon Schlucht

In der Verdon Schlucht klettern macht man nicht mal eben so nebenbei. Das Niveau ist sehr anspruchsvoll (wenigsten 6a/6a+ solltest du schon können), das Gebiet riesig und es hat seine Tücken und Eigenheiten.

Entweder entscheidest du dich für einen ortskundigen Guide (Anfrage Touristinfo z.B. Castellane), der die besten und sichersten Einstiege in die Verdon Schlucht kennt, oder greifst auf entsprechend spezielle Kletterführer zurück.  Bekannt für den Verdon ist hier der Kletterverein Lei Lagramusas. Laut website gibt es für 28€  einen aktuellen Kletterführer zu kaufen. Hier gehts zur website mit der mail Adresse für die Anfrage.


Kanu- und Kajak leihen in der Verdonschlucht

Im Prinzip haben Sie zwei Möglichkeiten:

A) Entweder  Sie leihen ein Kanu, Kajak, Elektroboot, Tretboot oder Stand up Paddle (SUP) am Lac du Ste Croix aus und fahren dann etwa 3-4km in den Gorges du Verdon ein. Sehr einfach zu befahren, spektakuläre Natur, aber insbesondere in der Hochsaison extrem viele Touristen. Achtung  bei Mistral, beim ausfahren der Verdon Schlucht in den Stausee gibts starken Gegenwind. Wenn Sie nicht so fit sind, dann lieber ein Elektroboot nehmen.

oder

B) Sie leihen sich weiter westlich in den “basses gorges”  nach der Staumauer die entsprechenden Sportgeräte aus. Hier entweder bei Quinson ausleihen und dann die 9km bis Esparron-de-Verdon runterfahren. Oder bei Montpezzat ausleihen und z.B. die 3-4km hoch  in den Gorges du Baudinard fahren.

Vorteil: Wesentlich weniger Touristen und etwas günstigere  Leihfirmen.

Ausleihen direkt am Original, dem Gorges du Verdon:

Am Stausee, dem  Lac de St Croix, welcher übrigens der drittgrößte in Frankreich ist,  gibt es in der Hauptsaison zwei Leihstationen am südlichen Ufer in der Nähe der berühmten Brücke “Pont du Galetas” und mindestens eine auf der Gegenseite.

Öffnungszeiten: Nebensaison:  10:00 - 18:00 Uhr Hauptsaison: 9:00 - 19:00 Uhr


1)Verdon Canoe: Plage du Galetas, RD957, 83630 Aiguines ⌖  43.7991, 6.24205

Kreditkarte akzeptiert, großer Parkplatz, Haustiere akzeptiert

Es werden noch Tretboote und Elektroboote ausgeliehen. website


2)Base de l'Etoile: 04360 Moustiers-Sainte-Marie   ⌖43.80292, 6.24681

Es werden Tretboote, Elektroboot, Kanu und Kajak verliehen.

Ist der Wind zu stark, dann haben die Leihstationen geschlossen.


Tipps zum Befahren der Verdon Schlucht

  • Befahren sie die Schlucht Verdon in der Haupturlaubszeit so früh wie möglich, um den ganz großen Touristenansturm zu vermeiden.
  • Die Mietpreise am Gorges du Verdon sind recht hoch. Um die 20 €* für zwei Stunden und einem Zweierkanu.
  • Zwei Stunden reichen, um wenigstens bis zum Wasserfall “Cascade de Saint-Maurin”, ca. 1,5km im inneren des Canyon, hin und zurück zu kommen. Eine Stunde ist zu knapp und bei 3 Stunden können Sie sich schön Zeit lassen und noch etwas tiefer in die Schlucht vordringen. Die Touristen werden dann auch weniger. Ab dem kleinen Wasserfall ist viel weniger Betrieb. Kann ich empfehlen!
  • Wer erfahrener mit dem Kajak ist, dem sei der erste Teil der Verdon Schlucht, bei Castellane empfohlen. Holen Sie sich aber unbedingt einschlägige Infos bei Verleihfirmen und Touristinfo vor Ort, wie z.B. in Castellane!
  • Übrigens ist überall sehr schlechter Handyempfang.
  • Nehmen Sie warme Kleidung mit. In den schattigen Schluchten ist es kühler und zum Teil windig.
  • Info für Neulinge: Im Kajak und Kanu bekommen Sie einen nassen Hintern.

Die Mietpreise am Gorges du Verdon sind recht hoch. Um die 25-35 €/h*, je nachdem ob 2/4/6/8 -Sitzer und Haupt-oder Nebensaison.

Die Ausleihgebühren sind es aber auf jeden Fall wert.

*Stand 1/7/17

Surfen, Kiten, Stand Up Paddle, Canyoning - Was geht noch in der Schlucht?

Stand up Paddle (SUP) im Gorges du Verdon

Für die noch junge (Freizeit-) Sportart Stand up Paddle (SUP) sind die Seen  im und um den Naturpark Verdon hervorragend geeignet.

Es gibt viele gute Einstiegsstellen, von hier kann man die vielen kleinen Felsbuchten befahren.

Abseits von der Hauptattraktion, dem Gorges du Verdon, findet man viele ruhigere und touristenärmere Stellen wo man mit der Natur eins sein kann. Angenehmes suppen ist z.B. in den Gorges du Baudinard sehr empfehlenswert.

Schwimmweste und Leash nicht vergessen!

Aber dennoch Vorsicht.

Befahren sie insbesondere den Gorge du Verdon nur wenn es keinen Wind gibt.

Am Nachmittag kommen in der Schlucht Thermal-Winde auf (ins innere der Schlucht), die insbesondere die Ausfahrt aus dem Canyon extrem schwierig machen können. Das Venturi Prinzip tut sein übriges.

Ich bin bei Windstärke 3-4 einmal in die Verdon Schlucht gefahren (trotz eindringlicher Warnungen der Verleih-Betreiber) und kam nicht mehr alleine heraus. Zum Glück waren ein paar freundliche Touristen mit Elektrobooten unterwegs, die mir aus meiner mißlichen Lage halfen.

Im Zweifelsfalle die Jungs von den Verleihfirmen an der Verdon Schlucht fragen!



Windsurfen und Kitesurfen auf dem Lac St.Croix

Windsurfen und Kitesurfen sind erlaubt auf dem Lac St Croix vor dem Gorge du Verdon.

Für das Windsurfen ist der See am Gorge du Verdon gut nutzbar. Windstärken von 4-5 bft sind häufig, Platz ist auch genug. Auch alle anderen Seen um den Gorge du Verdon bieten gute Windsurfbedingungen.

Für das Kitesurfen ist dieser Spot in Südfrankreich nicht geeignet. Die Winde sind nicht konstant, der Strand steinig und es gibt nicht so gute Einstiegsmöglichkeiten.

Wildwassersportarten in der Verdon Schlucht sind vom Wasserdurchfluss abhängig

Das Wasserniveau wird von EDF (Energieversorger Frankreich) über ein Wehr etwas Flußabwärts von Castellane, geregelt.

Je nach Wasserstand und Durchflussmenge werden die Wassersportaktivitäten angeboten. Im Gorge du Verdon ist also nicht alles immer machbar.

Zum Beispiel

HYDROSPEED" (Wehr geöffnet) in der Verdon Schlucht

Eine große Strömung ist hier nötig. Bei dieser Wildwasser-Sportart liegt man mit dem Oberkörper auf einem speziellen floßartigen Schwimmkörper und lässt sich in der Strömung treiben.

  • "CANYONING" in der Verdon Schlucht -unabhängig vom Wasserstand. 

Hier können sie die Schluchten von oben nach unten “abarbeiten”. Alles ist möglich. Springen, Abseilen, Rutschen.

  • "AQUA-RANDO" in der Verdon Schlucht (Wehr geschlossen) nur bei  kleiner Strömung möglich.

Man lässt sich mit Hilfe einer dicken Schwimmweste im Wasser treiben (auf dem Rücken)

  • KAJAK-RAFT in der Verdon Schlucht (Wehr geöffnet) , Strömung von Vorteil

Hier paddelt man mit einem leicht manövrierbaren aufblasbaren Kajak Flußabwärts.


Anfahrt Verdon Schlucht

Anfahrt über die D952 von Castellane zur Verdon Schlucht


Die wohl schönste Anfahrt zum Gorges du Verdon ist über die D952 ab Castellane.

Deshalb mein Tip:

Fahren Sie die Schlucht Verdon von der nördlichen Seite an.

Dafür nehmen sie die D952, welche die beiden Orte Castellane und Moustiers-Sainte-Marie verbindet.

Es gibt viele (kleine) Parkmöglichkeiten, von denen man einen wundervollen Blick in den Gorges du Verdon hat oder kleinere Wanderungen unternehmen kann.

Zum Teil können Sie mehrere 100m an die Felswand “heran wandern”

Kommen Sie vom Süden, dann sollten Sie über die D19 zunächst in Richtung des Ortes Aiguines fahren. Von dort aus sind es nur noch einige Kilometer zur berühmten  Brücke Galetas, welche Nord-und Südseite am Ausgang der Verodn Schlucht verbindet.


Welche Sehenswürdigkeiten gibts noch um die Schlucht?

  • Besuch der Stadt Moustiers-Sainte-Marie

Wenn Sie ein kleines, typisches Städtchen in den Bergen, gleich neben dem Gorges du Verdon besuchen wollen, dann kommen Sie an Moustiers-Sainte-Marie nicht vorbei.

Es wurde als eines der schönsten Städte von Frankreich klassifiziert und liegt auf dem Drehkreuz zwischen der “Route de la Lavande” und dem  “Gorges du Verdon” und ist bekannt in der ganzen Welt durch seine Fayence-Keramik.

Mehr Informationen zur Stadt Moustiers-Sainte-Marie:




  • “ROUTE DES CRÊTES” Rundkurs am Gebirgskamm der Verdon Schlucht

Auf der Strecke zwischen Moustiers-Sainte-Marie und Castellane liegt auch die “ROUTE DES CRÊTES” , eine malerische Gebirgskamm Straße.


Von “La Palud sur Verdon” ausgehend, fahren sie über 24km am Kamm des Gorges du Verdon entlang. 14 atemberaubende Aussichtspunkte sind auf dieser Panorama Rundstraße angelegt.

Die Strecke kann mit Auto, Motorrad oder auch (Elektro-) Fahrrad befahren werden.

Rechnen Sie mit 1,5-3 Stunden für diesen Rundkurs, je nachdem wie lange sie an den einzelnen Belvédères verweilen.

Bei den legendären Aussichtsplattformen “Carelle", "l'Escalès" , "la Dent d'Aire" oder "Guègues" haben sie zum Teil bis zu 700 m “nichts” unter ihren Füßen. Nur die Schlucht Verdon und Sie

Man kann Aasgeier (vautours), Gämsen (chamois) und  Füchse (renard) beobachten oder den Felswandkletterern zuschauen.

Die Rundstrecke  “Route des Crêtes” führt der Straße (D23) entlang (siehe auch den Parcours auf meiner Karte) und beginnt am Ortsausgang des Dorfes “La Palud sur Verdon”  in Richtung Osten.

Ein Teil der Strecke ist nur in einer Fahrtrichtung befahrbar. Bitte beim Einstieg beachten. Man fährt im Uhrzeigersinn die Strecke ab. Es gib hierzu auch Hinweisschilder im Dorf.


Achtung:

Es gibt eine Verordnung über vorübergehende Einschränkungen zum Befahren dieser Strecke an der Schlucht Verdon:

-nur eine Fahrtrichtung befahrbar zwischen “le Jas d'Aire” und “La Maline”.

-Straße gesperrt zwischen 1/11 und 15/4

-einzig die Zufahrt zu “Maline” und zum Aussichtspunkt “la Carelle” sind ganzjährig geöffnet

Die Straße ist sehr eng und im Sommer natürlich sehr stark befahren. Meist tuckelt man mit 30km/h den Wohnmobilen hinterher. Überholen ist so gut wie nicht möglich.

An die Gorges du Verdon Wohnmobilfahrer : Über die engen Gebirgskämme mit dem Wohnmobil zu fahren, macht keinen Spaß. Manche Felsüberhänge treiben Schweissperlen auf die Stirn und kommen dem Wohnmobildach sehr nahe.


Und noch was, vorher Tanken nicht vergessen!;)




  • Ausgangspunkt für Exkursionen - Die Stadt Castellane

Ein guter Ausgangspunkt für Exkursionen in den Gorge du Verdon ist die kleine Stadt Castellane.

Im Ort selber sind viele kleine sympathische Geschäfte und Restaurants. Aktivitäten wie Canyoning, Rafting, Wanderungen...können von Castellane aus gebucht und unternommen werden.

Wenn sie einen Aktivurlaub suchen, ein Naturfan sind, gutes Essen und gute Weine mögen - dann sind sie hier perfekt aufgehoben.





  • Im Südlichen Teil vom Lac de Sainte-Croix, unweit der Verleihstationen entfernt und auf der Strecke zur Brücke Galetas befindet sich “Aiguines” - ein recht beschauliches Örtchen mit Seeblick
  • Gorges und grottes de Baudinard: Am westlichen Ende, nach dem Staudamm des Lac de Sainte Croix gelegen, ist diese Schlucht mit seinen Grotten auf jeden fall einen Besuch wert. Besonders spektakulär sind die mehreren 100m langen "Geraden" Stücke in der Schlucht, welche man sehr gut mit Kajak oder Kanu befahren kann. Um die Grotten sind sehr schöne Mountainbike-Touren möglich. Verleihstation und Tipps gibts hier. Nehmen Sie die Gorges de Baudinard als Geheimtipp mit! Den Gorges du Verdon haben alle gesehen, aber diesen...;)
  • die berühmten Lavendelfelderam Plateau de Valensole. Blütezeit des Lavendels ist im Juni/Juli. Weiterhin ist die Gegend für Trüffelanbau, Wein und Kunsthandwerk bekannt.


  • Lac de Quinson. Auch an diesem See findet man mehrere Verleihstationen wo man Kanus, Kajak oder Stand-Up paddle ausleihen kann. In der Stadt  Quinson befindet sich übrigens das größte prähistorische Museum Europas. Informationen zum Museum in Quinson


Im Prinzip sind aber alle kleinen Städt und Dörfer in der Gegend um die Schlucht Verdon sehenswert. An den Wochenenden sind in der Hauptsaison oft Feste oder Aktivitäten, die viel provenzalisches Flair versprühen.

Weitere besuchenswerte Dörfer sind Riez, Saint-Martin-de-Brômes, Bauduen.

  • Le pont de l’Artuby oder pont de Chaulière. Die Brücke ist ca. 40min von Castellane entfernt und die höchste Brücke Europas mit 182m.
  • Felsbuchten (Criques) im etwas unbekannteren "Lac Verdon" mit einem Kanu/Kajak/Stand-Up Paddle erkunden. Hier gibt es wesentlich weniger Touristen. Etwas weniger spektakulär aber auch viel mehr Ruhe...

Übernachten am Gorges du Verdon

Camping Verdon

Es gibt 2 Campingplätze an der Verdon Schlucht, unmittelbar an der Brücke Galetas, also der Einfahrt in den Canyon.

1)Camping le Galetas:  83630 Aiguines  ⌖43.79622, 6.24301

Direkt an der Straβe welche zur großen Brücke GALETAS führt, gelegen.

Der See und der Gorges du Verdon kann problemlos zu Fuβ erreicht werden.

Groβes Terrain, theoretisch 5000 Stellplätze, der Campingplatz bietet aber lediglich 350 an. Leicht am Berg gelegen, mit Blick auf den See.

2)Camping de l'Aigle - CAMPASUN-Quartier Saint-Pierre, 83630 Aiguines ⌖43.77712, 6.24566

Ein bisschen höher in den Bergen gelegen. Wunderschöne Panoramaaussicht auf den See am Gorges du Verdon.

3) Camping Les Lacs du Verdon: Domaine De Roquelande - 83630 REGUSSE

⌖ 43.660351  6.150884

Etwa 20 km von der Verdon Schlucht entfernt. Neuer Poolkomplex mit Wasserrutschen, einem beheizten Pool und einem Planschbecken für Kleinkinder. Außerdem gibt es auf dem Campingplatz ein Restaurant, eine Snack-Bar, eine Konditorei und ein Takeaway. Hier gibts mehr Infos.

Hotels an der Verdon Schlucht

Groβe Anzahl in den umliegenden Dörfern wie

  • Besse sur Issole
  • Bras d'Asse
  • Les Salles sur Verdon
  • Moustiers Sainte Marie
  • Moissac Bellevue
  • Saint Laurent du Verdon
  • Trigance

Eine Auswahl an guten Hotels und B&B finden Sie hier:

Hotels, B&B, Auberges Verdon Schlucht






Karte mit Sehenswürdigkeiten rings um den Gorges du Verdon





Danke an Trekkeur Compulsif und Dracénie Tourisme für diesen tollen Film über den Gorges du Verdon!





Bilder vom Naturpark Verdon

Verdon Schlucht: Der Gorges du Verdon in Südfrankreich
Verdon Schlucht: Der Gorges du Verdon in Südfrankreich
Verdon Schlucht: Der Gorges du Verdon in Südfrankreich
Verdon Schlucht: Der Gorges du Verdon in Südfrankreich
Lac de Sainte-Croix am Gorges du Verdon (Provence)
Lac de Sainte-Croix am Gorges du Verdon (Provence)
Verdon Schlucht: Der Gorges du Verdon in Südfrankreich. Ideal für Stand up Paddel



Weitere Provence Sehenswürdigkeiten in der Nähe Verdon Schlucht


     Die Ockerfelsen von Roussillon und Rustrel in der Provence

Die Ockerfelsen von Roussillon und Rustrel gehören mit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Provence. Im regionalen Naturpark Luberon, nur etwa 60 km von Avignon entfernt, befinden sich die weltbekannten Ockerberge der Provence. Eine Farbintensität und Farbenvielfalt...


     Moustiers-Sainte-Marie - provenzalisches Bergdorf mit  Stern

Moustiers-St-Marie  gehört zu den 153 schönsten Dörfern Frankreichs und liegt nur 5 km vom Lac Saint Croix  und dem Gorges du Verdon entfernt. Eingebettet in den Berg und von einem goldenen Stern überragt, hat es seinen ganz eigenen Charme. Unbedingt ...



     Gorges de Baudinard im Naturpark Verdon

Die Schlucht und Höhlen von Baudinard sind relativ schwer zugänglich aber auf jeden Fall sehenswert und wie schon eingangs erwähnt eine sehr gute Alternative zu den meist völlig überlaufenen Gorges du Verdon....